Klimaneutralität gelingt
nur mit Windenergie.

Grüne-MdB Stefan Schmidt zu Besuch
im Wind- und Solarpark Pilsach

1/6

Preisentwicklung für Photovoltaik-Dachsysteme in Deutschland

Photovoltaik ist ein schnell wachsender Markt: Zwischen 2010 und 2020 wuchs die weltweit installierte Kapazität an PV-Modulen im Schnitt jährlich um 34 Prozent. Neben Fakten zur Preisentwicklung für Photovoltaik-Dachsysteme in Deutschland liefert der aktuelle Photovoltaics Report des Fraunhofer ISE in Zusammenarbeit mit der PSE Projects GmbH Informationen zum PV-Markt allgemein sowie zur Effizienz von Solarzellen, Modulen und Systemen. Darüber hinaus geht der Report auf die Energieamortisationszeit (EROI) und Wechselrichter ein.

Preisentwicklung für PV-Dachsysteme in Deutschland (10kWp – 100 kWp):

Neben dem Positivtrend in der Preisentwicklung sinkt auch die energetische Amortisationszeit, also der Zeitraum, nach dem die PV-Anlage mehr Energie produziert als für ihre Fertigung benötigt wurde. Diese beginnt je nach Technologie und Anlagenstandort heute bereits bei nur einem Jahr – und das bei einer voraussichtlichen Gesamtbetriebszeit von 20 bis 40 Jahren.

Schon gewusst? Dachart und -eindeckung spielen heute praktisch keine Rolle mehr bei der Entscheidung für eine PV-Anlage. Ob Flachdach, Sattel-, Walm- oder Pultdach, Ziegel, Blech, Folie oder Bitumen: Moderne Photovoltaik-Systeme bieten eine Technologie für jedes Dach – die vielfältigen Lösungen für Unterkonstruktionen liefern alle Möglichkeiten.