Klimaschutzweg Regensburg: zwei weitere Infotafeln im Aberdeen Park.

Unser gemeinschaftliches Umweltbildungsprojekt nimmt weiter Gestalt an: Am vergangenen Donnerstag enthüllten im Beisein von Landrätin Tanja Schweiger die Sponsoren von BUND Naturschutz Regensburg und SAMOS e.V. zwei neue Infotafeln zu den Themen Energieverbrauch und thermische Ausgleichsräume.
Fotos: Hans Lengdobler

Raimund Schoberer, Vorsitzender des BUND Naturschutz Kreisgruppe Regensburg enthüllte zusammen mit Tanja Schweiger die Infotafel zum Thermischen Ausgleichsraum Regen an Station 4 des Themenwegs. Aufgegriffen wird an der Station auch die Wichtigkeit von Bäumen als CO2-Speicher:

„Bund-Naturschutz-Mitglieder pflanzten im Jahr 1988 anlässlich des 75. Jahrestages der Gründung des Bund Naturschutz in Bayern e. V. 75 Linden im Aberdeen Park. Weitere 2000 Bäume wurden im Jahr 2000 gepflanzt“, so Dr. Peter Streck vom Vorstand der Kreisgruppe Regensburg.

An Station 5 zum Energieverbrauch Regensburg enthüllte Wolfgang Wegmann als Vorstand des SAMOS e. V. eine weitere Infotafel. Mit Blick auf die Domstadt werden hier am Regensburger Beispiel die Ausmaße des Energieverbrauchs einer bayerischen Großstadt ersichtlich.

Wir freuen uns, dass unser Regensburger Gemeinschaftsprojekt weiter wächst und danken den Sponsoren und allen weiteren anwesenden „Klimawanderern“.


Presseecho: