Kategorie-Archiv: Windpower GmbH

Heute, am 5. Oktober 2017, „e-Röffnen“ wir zeitgleich und zusammen mit vielen weiteren Regensburger Unternehmen, Vereinen und Organisationen diesen Themenweg durch Stadt und Landkreis Regensburg. Sei`n Sie dabei und feiern Sie mit!

Unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Landrätin Tanja Schweiger und Bürgermeister Jürgen Huber weist das Projekt auf die lokalen Gefahren der Erderwärmung hin und zeigt den Weg von erfolgreichen Pionierprojekten in eine sichere Zukunft Erneuerbarer Energien. Um speziell jungen Menschen ein spielerisches Erlebnis zu bieten, liegt bei der Präsentation und Nutzung des Klimaschutzwegs der Fokus auf der digitalen Aufbereitung. Die „Klimawanderer“ sind mit digitalem Kartenmaterial und einer über mehrere Apps nutzbaren GPS-Route unterwegs, um Technologien und Natur, Landschaft und Region kennenzulernen. So wollen wir das Projekt auch vorerst digital „e-Röffnen“.

Jede und jeder ist herzlich eingeladen an der e-Röffnung des Klimaschutzweg Regensburg teilzunehmen. Teilen Sie die Infos zum Projekt online in Sozialen Netzwerken oder auf Ihrer Webseite – und feiern Sie zusammen mit uns:

Finden Sie Fotos, Links und weitere News zum Teilen auf der Klimaschutzweg Regensburg Facebook Seite.

Holen Sie sich Wegbeschreibungen, Stationen, Navigations- und Kartenmaterial sowie Hintergründe zur Idee und den Unterstützern von der Klimaschutzweg Regensburg Projektwebseite.

Erkunden Sie die verschiedenen Wegvarianten und die Besonderheiten entlang der Routen auf Google Maps.

Laden Sie sich die ausführliche Projektbeschreibung zum Klimaschutzweg Regensburg als PDF herunter.

Sie haben Fragen oder Feedback zum Projekt? Kontaktieren Sie das Team Klimaschutzweg Regensburg enfach via e-Mail: info@klimaschutzweg-regensburg.de

Schritt für Schritt für den Klimaschutz
Wir laden Sie herzlich ein, an einer der geführten Wanderungen teilzunehmen:
[Anmeldeschluss ist jeweils der Donnerstag vor dem Termin.]

  1. Samstag, 14.10. Treffpunkt 9:30 Uhr Landratsamt: Ödenthaler Runde 13 km
  2. Samstag, 14.10. Treffpunkt 13:30 Landratsamt: Sallerner Berg Runde 6 km
  3. Samstag, 21.10. Treffpunkt 13:30 Landratsamt: Mühlberg Runde 11 km
  4. Samstag, 28.10. Treffpunkt 13:30 Haltestelle Sallerner Berg: Individuelle Runde 8 km

2. Sünchinger Volkslauf: (Wind)Power für einen guten Zweck.

Am vergangenen Samstag fand in der Gemeinde Sünching, Landkreis Regensburg, zum zweiten Mal der Sünchinger Volkslauf statt. Außer dem Teilnahmespaß und der Bewegung an der frischen Luft hat dieses Event noch einen ganz besonderen Zweck: Es handelt sich um einen Spendenlauf zur Unterstützung der Leukämiehilfe Ostbayern.

Eindrücke vom zweiten Sünchinger Volkslauf

Unter der Schirmherrschaft von Sünchings 1. Bürgermeister Robert Spindler gingen – dem regnerischen Wetter trotzend – 238 Läufer*innen an den Start. Sie konnten zwischen vier Streckenverläufen wählen:

  • ein 1,5 km langer Hindernislauf für Kinder
  • ein 5,4 km Lauf
  • ein 10 km Lauf
  • ein 5,4 km Walkinglauf

Weiterlesen

Perspektivwechsel: Ein Windpark von oben.

In knapp 150 m Höhe weht ein anderer Wind als auf dem Boden – und die Aussicht ist beeindruckend! Diese Erfahrung konnten in den vergangenen zwei Wochen die Gewinner des Oeninger Lindenfests sowie Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Traunfeld machen.

Auf der Tombola beim Oeninger Lindenfest wurden bereits 2016 und auch 2017 je zwei „Tickets in luftige Höhen“ verlost. Die glücklichen Gewinner durften auf das Dach der Windenergieanlage Berching 1 im Bürgerwindpark Berching.

Und auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Traunfeld wagten den Aufstieg: Mitarbeiter von Windpower begleiteten sie nacheinander hinauf auf die in 2017 errichtete Windmühle Lauterhofen 1 an der Bundesautobahn A6.

Zur Erleichterung der meisten Besucher bestand der Großteil des Aufstiegs aus einer Fahrt mit dem Aufzug. Nur die letzten Meter bis zur Nabenhöhe von 143 m waren zu klettern. Gut gesichert, mit Klettergurt und Helm, hinein in die Gondel und durch ein letztes schmales Rund hinaus, um den Blick über den Windpark und die Landschaft zu genießen.

PM: Zubau an PV-Bestandsanlagen ermöglicht günstige Eigenversorgung.

Mit der Inbetriebnahme des Zubaus an der Solaranlage in Straubing/Bogen können rechnerisch in Zukunft bis zu 115 Bogener 4-Personen-Haushalte versorgt werden (Prognose).

Die Bestehende Anlage auf dem Dach eines Fachmarktzentrums am Kotauring im Stadtzentrum von Bogen wird die Anlage auf stattliche 538 kWp erweitert. Der damit erzeugte Ökostrom könnte zukünftig den Mietern des Fachmarktzentrums in Form einer günstigen Eigenversorgung zu Gute kommen. Johannes Ehbauer, kaufmännischer Leiter bei Windpower, kündigt an:

Wir sind momentan dabei für die Mieter ein attraktives Angebot auszuarbeiten, damit sie sich selbst mit dem umweltfreundlichen Sonnenstrom versorgen können. So lassen sich deren Nebenkosten reduzieren.

Weiterführende Info zu Solarstromanlage Bogen-Kotauring
Pressemeldung zum Download als PDF

PM: Genehmigung für Windräder in Lauterhofen endlich rechtskräftig.

Die Genehmigung für die beiden im März 2017 in Betrieb genommenen Windenergieanlagen in Lauterhofen wurde endlich für rechtskräftig erklärt.

 Windpower Windpark Lauterhofen WEA 2

Windpower Windpark Lauterhofen, WEA 2

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) lehnte den Antrag der Marktgemeinde auf Zulassung einer Berufung gegen das Urteil aus erster Instanz ab. Lauterhofen muss nun für die Prozesskosten aufkommen, profitiert aber gleichzeitig vom Ausbau der Erneuerbaren Energien.

Die Marktgemeinde klagte gegen die Genehmigung des Landratsamtes. Diese Klage lehnten das Verwaltungsgericht Regensburg und der BayVGH ab. Der Gemeinderat beantragte die Zulassung einer Berufung, obwohl sich der eigene Anwalt dagegen aussprach und die Rechtsschutzversicherung die Übernahme weiterer Kosten ablehnte. Die Prozesskosten in Höhe von rund 5.000 € muss nun die Gemeinde übernehmen. Wir bedauern den unnötigen finanziellen Aufwand für die Bürger der Marktgemeinde. Für uns steht nun der konfliktfreie Betrieb der Anlagen im Vordergrund.

Die beiden neuen WEAs decken rechnerisch rund 50 % des Stromverbrauchs in der Marktgemeinde und leisten so einen wichtigen Beitrag gegen die Überhitzung der Erde. Die Erneuerbare Energie Anlagen lohnen sich für die Marktgemeinde aber nicht nur ökologisch, sondern auch finanziell: Weiterlesen

Mit dem Radl durch den Jura beim 19. Jura-Radmarathon.

Über 1.800 Räder rollten am vergangenen Wochenende durch den Jura. Anlass war wie jedes Jahr das vom SV Lupburg organisierte Event, der Jura-Radmarathon.

Jura-Radmarathon 2017Bei herrlichem Wetter konnten die Teilnehmer zwischen verschiedenen Streckenverläufen auswählen und sich dann mit dem vielfätigen Angebot an Schmankerln stärken und erfrischen.

Auch ein paar „Windpower-Radler“ ließen sich das Radl-Highlight der Region nicht entgehen und strampelten fleißig mit. Zusammen mit vielen weiteren Unternehmen aus der Region unterstützt Windpower den Jura-Radmarathon und sponsert dabei die Radiowerbung.

Fotos vom Jura-Radmarathon 2017 sowie Presseberichte, Preise und Urkunden finden sich auf www.jura-radmarathon.de

„Wir brauchen im Energiemarkt endlich ehrliche Preise!“

Der Bayerische Rundfunk berichtete in der vergangenen Woche von der Forderung einer CO₂-Steuer für Kohlestrom.

Für die erste Generation von Windenergieanlagen endet die Förderung nach EEG Ende 2020. Im Anschluss konkurieren sie beim Stromverkauf am freien Markt mit Kohle- und Atomstrom. Allerdings kommt der entscheidende Kostenvorteil der Windenergie als saubere Stromerzeungung nicht zum tragen. Kohle- und Atomkraftwerke dürfen sehr hohe Kosten verallgemeinern, allen voran Gesundheitskosten und Klimafolgekosten. Den frühen Windprojekten droht aus diesem Grund das wirtschaftliche Aus.

Auf den Versammlungen diskutieren die Gesellschafter die drohende Stilllegung ihrer Windenergieanlagen, so auch bei der Windpower GmbH und Co. Regensburg KG. Die Eigentümer erheben einhellig die Forderung nach einer verursachtergerechten Bepreisung der Stromerzeugung. Der BR zeigt großes Interesse an dieser Thematik und sendete in der Abendschau am 09.06.2017 einen aussagekräftigen Beitrag:

Weiterlesen

Ihr Windmüller informiert – Pilotprojekt in Berching gestartet.

Kommunikation ist das A und O, wenn es darum geht die Energiewende gemeinsam und vor allem mit Verständnis und der Unterstützung der Menschen aus der Umgebung zu gestalten.

Daher haben wir im Sinne von Transparenz, Informationsfluss und Kontaktmöglichkeit ein Pilotprojekt in der Gemeinde Berching gestartet: Im Juni erschien die erste Ausgabe des „Windmüllers“ im Mitteilungsblatt der Stadt Berching. Den Leserinnen und Lesern möchten wir Daten & Fakten zu ihrem Windpark offen darlegen und mit der Veröffentlichung einer Kontaktmöglichkeit ein offenes Ohr für Fragen, Feedback und Anregungen zeigen:

windmueller@windpower-gmbh.de

Nun sind wir gespannt, wie die Idee des „Windmüllers“ von den Anwohnern am Bürgerwindpark Berching aufgenommen wird. Wir freuen uns auf die Reaktionen und den Austausch mit den Anrainern und darauf, das Projekt auch auf weitere Gemeinden auszuweiten.

Pilotprojekt „Ihr Windmüller informiert“ zum Download als PDF.

Gesellschafter fordern CO₂-Steuer für Kohlestrom.

Am vergangenen Samstag fand die bereits 21. jährliche Versammlung der Windpower GmbH & Co. Energie-Beteiligungs-KG statt. Die Gesellschaft betreibt vier Enercon-Windkraftwerke. Diskutiert wurde auf der Versammlung unter anderem die drohende Stilllegung ihrer ältesten Windenergieanlage, der WEA Nauendorf 2. Weiterlesen

Radeln durch die Region: Anmeldung zum 19. Jura-Radmarathon!

Der SV Lupburg lädt alle Hobby- wie Leistungssport-Radler zum diesjährigen Radmarathon am 11.06.17 ein.

Die Veranstaltung bietet Touren für alle Leistungsniveaus:

  • Familienrunde mit 30 km,
  • Rennradstrecken mit 80, 118, 156 und 206 km,
  • Mountainbike-Strecken mit 30, 46, 56, 75 und 94 km.

Zusammen mit vielen weiteren Unternehmen aus der Region unterstützt Windpower erneut das sportliche Event und sponsert dabei die Radiowerbung. Offiziell sind alle 1.500 Startplätze bereits belegt. Als Gesellschafter/in in einer der Windpower-Bürgerbeteiligungsgesellschaften haben Sie die Gelegenheit sich noch über Windpower kostenfrei für den Radmarathon zu melden.

Sie wollen gerne mitradeln?
Dann freuen wir uns über Ihre Meldung bis zum 09.05.17 einfach via Email an kontakt@windpower-gmbh.de. Wir benötigen folgende Angaben, um Sie für den Radmarathon anzumelden: Weiterlesen