Solarstromanlage Ermsleben

In Zusammenarbeit mit mehreren Fachfirmen errichtete die PV Hildburghausen GmbH & Co. KG, eine Gesellschaft der Windpower Gruppe, eine Solarstromanlage mit 750 kWp Nennleistung auf den Dächern eines Zucht-, Ausbildungs- und Reiterhofes. Im Zuge einer Asbestsanierung wurde die Anlage auf insgesamt fünf Gebäuden mit Ausrichtung der Module in alle vier Himmelsrichtungen installiert. Die Anlage erzeugt jährlich ca. 700.000 kWh Ökostrom – genug um rechnerisch mehr als 160 Vier-Personen-Haushalte zu versorgen. Der vor Ort produzierte Grünstrom kann im Nachgang auch zu einer Eigenversorgung des Reiterhofs genutzt werden.


Die 5 Bauphasen des Projekts:


Phase 1: Dachsanierung
Bevor die Photovoltaik-Anlage installiert werden kann, muss die Dachfläche von einem Gutachter auf mögliche Fehlerquellen hin untersucht werden. In einigen Fällen wird vor der Installation der PV-Anlage eine Dachsanierung durchgeführt, die über die Mieteinnahmen (Einmalzahlung) gedeckt werden kann.


Phase 2: DC-Montage
Unter DC-Montage versteht man die Montage aller Komponenten der PV-Anlage, die auf der Gleichstrom produzierenden Seite der Anlage Verwendung finden wie Unterkonstruktion, Module und Wechselrichter.


Phase 3: AC-Montage
Entsprechend der DC-seitigen Montage umfasst die AC-Montage alle Komponenten bzw. Technik, die nach der Umwandlung des Gleichstroms in Wechselstrom benötigt werden: u. a. Trafo, Übergabestation und Fernüberwachungstechnik.


Phase 4: Inbetriebnahme
Vor der Inbetriebnahme erfolgt eine erneute Überprüfung der Anlagentechnik zusammen mit dem zuständigen EVU (Energieversorgungs-
unternehmen). Ist die Überprüfung abgeschlossen, erfolgt die Abnahme seitens des EVU und damit die Einspeisung des produzierten Sonnenstroms in das öffentliche Stromnetz.


Phase 5: Ggf. Eigenstromversorgung
Neben der Netzeinspeisung kann auch eine Eigenversorgung eingerichtet werden. Der Dacheigentümer bezieht dann den direkt vor Ort produzierten günstigen und sauberen Ökostrom und wird damit unabhängig von Strompreisanstieg und Netznutzungskosten. Notwendig dafür ist u. a. die Installation eines zusätzlichen Stromzählers.


Standort: