Windspezialisten üben Rettung aus der Höhe

Höhenrettung an der WEA Deining 9_1Für die Abteilung der technischen Betriebsführung der Windpower GmbH fand am 31.03.2016 wieder das jährlich vorgeschriebene Höhenrettungstraining statt. Dieses Mal wurde zusammen mit der Höhenrettungsgruppe aus Straubing trainiert. Insgesamt beteiligten sich vier unserer Mitarbeiter an der Rettungsübung. Diese wurde an der Windkraftanlage Deining 9 (Typ Sevion 3.2M114) bei Neumarkt
i. d. Opf. abgehalten, welche 143 Meter Nabenhöhe hat. Zur Wahrung der Sicherheit der Mitarbeiter an Windenergieanlagen ist es Pflicht, einmal jährlich eine solche Übung durchzuführen.

Höhenrettung an der WEA Deining 9_2Das Team der SHRT Straubing (Spezielles Retten aus Höhen und Tiefen) leitete die ganztägige Übung und schulte die Mitarbeiter der Windpower GmbH, sowohl theoretisch als auch praktisch. Geübt wurde das Anlegen des sogenannten PSAgA (Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz). Es gab eine Einweisung in die Steigschutzeinrichtungen und in das Abseil-Rettungsgerät mit Hubfunktion. Außerdem führten die Beteiligten praktische Rettungsübungen an der Windenergieanlage durch: die Selbstrettung, die Rettung eines Kollegen und sich selbst (Abseilen zu zweit) sowie die Rettung eines verunglückten Kollegen über die Leiter.

Diese besondere Rettungsübung ist nicht nur für die Teilnehmer eine aufregende Sache. Auch für zufällige vorbeikommende Passanten sorgte das Abseilen der Kollegen von der Windenergieanlage für große Verwunderung und Erstaunen.

Höhenrettung an der WEA Deining 9_4Höhenrettung an der WEA Deining 9_3Die Übung fand an einem Tag mit wenig Wind statt. Es kam somit zu keinen Ertragseinbußen während der Übung. Die Tage danach konnte die WEA Deining 9 wieder wie gewohnt umweltfreundlichen und kostengünstigen Windstrom liefern. Die Windpower GmbH kümmert sich um einen sicheren und konfliktfreien Betrieb der Windenergieanlagen. Die regelmäßigen Höhenrettungsübungen sind wichtiger Bestandteil dieses sicheren Betriebes.