Update zum Jubiläumsprojekt Klimaschutzweg Regensburg.

Im vergangenen Jahr fand die Jubiläumsfeier der Windpower GmbH & Co. Windkraftwerk Regensburg KG anlässlich ihres 20jährigen Bestehen statt. Zu diesem Anlass wurde als „Geburtstagsgeschenk“ der Klimaschutzweg Regensburg ins Leben gerufen.

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Jürgen Huber und Landrätin Tanja Schweiger ist die Planung des regionalen Umweltbildungsprojekts mittlerweile zügig vorangeschritten. Der aktuelle Zwischenstand des Projekts für Ende März 2017 sieht wie folgt aus:

„Testlauf“: Am Samstag, 25.03.2017 fand unter der Führung des Waldvereins Regensburg eine Begehung des Klimaschutzweg Regensburg statt. Ca. 20 Personen nahmen an der Wanderung teil und tauschten sich bei einer stärkenden Mittagessen in der Pizzeria Belvedere in Zeitlarn über das Erlebte aus.

Optischer Wiedererkennungswert: Ein ortsansässiges Büro für Grafik Design wurde mit der Gestaltung eines Logos für den Klimaschutzweg beauftrag. Die Vorschläge liegen nun vor und werden ab demnächst in der Kommunikation rund um den Klimaschutzweg Verwendung finden.

„Feintuning“ der Stationen: Der Rundweg beinhaltet 10 Stationen zum Thema Umweltprobleme, Klimaschutz und Erneuerbare Energien. In den kommenden Wochen findet die Feinabstimmung über die (Text-)Inhalte zu den einzelnen Stationen mit den jeweiligen Verantwortlichen statt.

Bewerbungen einreichen: Der Klimaschutzweg Regensburg hat die Zielsetzung…

  • … Umweltbildung in die Breite zu tragen.
  • … ein Angebot für Bildungseinrichtungen und zur Freizeitgestaltung zu schaffen.
  • … das Gebiet im Stadtnorden für die Naherholung aufzuwerten.
  • … Pionierprojekte zuwürdigen.

Um dies zu erreichen und so nachhaltig und umfangreich wie möglich über die Themen aufzuklären, ist jede Unterstützung Gold wert. Daher bewerben wir uns mit dem Projekt im aktuellen Status für den Neumarkter Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis 2017 und den Umweltpreis 2017 der Bayerischen Landesstiftung.

Wie geht es weiter? Parallel zur Planung der Eröffnungsfeier stehen als nächste Punkte die Veröffentlichung des Logos und ein Treffen des Unterstützerkreises des Projekts auf der Agenda.

Natürlich heißt es nach wie vor: Alle sind hierzu herzlich eingeladen! Als Teilnehmer am Unterstützerkreis sollte man mindestens einen Infodienst einbringen, sprich eine Weitergabe von Informationen an z.B. die Mitglieder eines Vereins.