2. Sünchinger Volkslauf: (Wind)Power für einen guten Zweck.

Am vergangenen Samstag fand in der Gemeinde Sünching, Landkreis Regensburg, zum zweiten Mal der Sünchinger Volkslauf statt. Außer dem Teilnahmespaß und der Bewegung an der frischen Luft hat dieses Event noch einen ganz besonderen Zweck: Es handelt sich um einen Spendenlauf zur Unterstützung der Leukämiehilfe Ostbayern.

Eindrücke vom zweiten Sünchinger Volkslauf

Unter der Schirmherrschaft von Sünchings 1. Bürgermeister Robert Spindler gingen – dem regnerischen Wetter trotzend – 238 Läufer*innen an den Start. Sie konnten zwischen vier Streckenverläufen wählen:

  • ein 1,5 km langer Hindernislauf für Kinder
  • ein 5,4 km Lauf
  • ein 10 km Lauf
  • ein 5,4 km Walkinglauf

Alle Teilnehmer überquerten erfolgreich die Ziellinie. Einer der Teilnehmer kam sogar aus Sao Paulo, Brasilien. Er arbeitet zur Zeit in Deutschland und hatte zufällig einen Flyer vom Volkslauf beim Einkaufen gesehen. Spontan stieg er ins Taxi nach Sünching und lief mit.

Am gestrigen Montagabend fand im Festzelt auf dem Volksfest Sünching die Scheckübergabe an die Leukämiehilfe Ostbayern statt. Anwesend waren Professor Wolfgang Herr von der Leukämiehilfe, Michel-Andreas Schönharting von der Brauerei Eichhofen, Bürgermeister Robert Spindler (Schirmherr) und Sebastian Neef (deutscher Vizemeister im Triathlon), der den Scheck für die Laufgruppe Sünching an Wolfgang Herr übergab. Ein großartiger Spendenbetrag in Höhe von mehr als 5.400 € kam dabei zu Stande.

Die Windpower GmbH unterstützte das Event zusammen mit weiteren Sponsoren.