Energiezukunft.eu: EEG-Umlage 2014: nur 0,15 Cent/kWh für neue Anlagen

„Nach Berechnungen des Bundesverbandes Erneuerbare Energien zahlen Verbraucher für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien 2014 nur einen kleinen Aufschlag beim Strompreis. Sinkende Börsenpreise und Indprivilegien lassen die Umlage steigen.

04.09.2013 – Die reinen Förderkosten für Strom aus Wind-, Solar- und Bioenergie sowie Wasserkraft und Geothermie betragen nach Angaben des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) im nächsten Jahr 2,54 Cent pro Kilowattstunde (kWh) statt bisher 2,39 Cent/kWh. Dennoch steigt die EEG-Umlage insgesamt von heute 5,27 auf voraussichtlich rund 6,4 Cent/kWh an. Für diese Erhöhung sind insbesondere die fallenden Börsenpreise für Strom verantwortlich. Zudem steigern großzügige Ausnahmeregelungen für die Industrie die Kosten für Verbraucher.“

Link zum Artikel auf dem Portal www.energiezukunft.eu